Dienstag, 18. Oktober 2011

son kas

son kas sind Epilog und Azabeats, einzeln wahre Meister, zusammen Götter. Stilsicher, Gehässig, Misanthropisch, sie nennen ihre Musik Postrap. Die Beats sind weich, ihre Wörter hart, Wasserleichentreiben heißt ihre aktuelle Platte und es passt. Die Musik treibt wie ein nackter, schöner Frauenkörper im kalten Wasser. Melodisch, mobide, gleichmäßig, schräg, sauer, traurig und in einer nicht Schönheit die man nicht in Worte fassen kann. Das sind die Bilder die sind bei mir einschalten wenn ich ihren Texten lausche. Sie lassen sich lesen wie naive, ehrliche Parabeln. So wahr das man erschreckt, aber nicht zurückschreckt, sondern nach mehr giert. Alles. Und nichts. So viel auf einmal. Mehr kann man nicht sagen. Wahnsinn, Schall und Bann.




Kommentare:

  1. dilan schnuggi, ich kann auf deinem blog leider nicht kommentieren(?), aber klaro!! DAS BILD IST TOLL ALSO PSCHT! Hast du ihm schon ne mail geschrieben? knutschi

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß nicht ob ich es schon gesagt hab, aber:
    Schöner Blog, schöne Fotos, direkt folgen :)
    Grüßchen, Anna :)

    AntwortenLöschen
  3. tolles Video !
    Liebe grüße dena

    AntwortenLöschen